Comment (1)

Montag, 7. März 2016

Fashionweek Herbst Winter 2016 und ihre Trends

Die Pariser Fashionweek ist im vollen Gange und ich zeige hier meine Highlights. Zu den Schauen aus Paris haben sich auch einige New Yorker Designer gemogelt. 


Die Herbst Modenschau von Balmain zeichnete sich nicht nur durch die Elite ihrer Models aus, sondern auch durch die detailreichen Roben. Das Farbspektrum beschränkte sich auf Pastelltöne, die von Babyblau bis Rosé reichten. Bei einigen Modellen waren die pastellfarbenen Perlen und Details schwarz unterlegt. Mein Lieblingslook wurde von Lindsey Wixon präsentiert. Ich liebe es, dass das Oberteil ein Rolli und Off Shoulder zugleich ist. Im Profil sieht man die Off Shoulder Silouette, die durch die Trotteln Bewegung erlangt. Der Rock ist aus rosener Seide und formt eine krasse Kurve mit schmaler Taille und deutlicher Hüfte. Die Länge ist, wie man es von Olivier kennt, bis knapp unter der Po Falte. Ein super Sexy Look.


Olivier Rousteing kann noch mehr. Gigi Hadid, die eigentlich Jelena Noura Hadid heißt, trägt ein bodenlanges Kleid, das aus schwarzem Samt ist und mit babyblauen Perlen und Fringe bestickt ist. An der Hüfte sind Details von Cut Outs. Auch dieses Kleid zeigt kaum Haut. Es ist hoch geschlossen und auch die Cut Outs an der Hüfte haben beigen transparenten Stoff. Es ist zwar von oben bis unten körperanliegend geschnitten, dennoch finde ich es nicht sexy. Die meisten Schlagzeiler bekam die Balmain Schau durch den Haarfarbentausch von Gigi und Kendall, welche übrigens die Modenschau eröffnete und schloss. Was eine Ehre. 


Der dritte Look der Balmain Show ist dieses zart rosafarbene Minikleid mit den babyblauen super langen Stiefeln. Josephine Skriver trug ihn und zeigte in meinem Favoriten nackte Haut. Das Kleid hat nämlich einen Stehkragen und Ärmel bis zu den Ellenbogen aber die Schultern sind ausgeschnitten. Ich finde dieses Kleid erinnert an Western. Die Trotteln sind wie beim ersten Outfit an der Off Shouler Linie entlang gesetzt. Dieses Mal zusätzlich am Saum des Kleides und einmal auf Hüfthöhe geschwungen um das Model herum. Das Outfit ist verspielt und sexy. Außerdem ist es im Gegensatz zu den anderen beiden Looks nicht mit schwarz unterlegt, was dem Kleid die Dramatik nimmt. Am Dekolleté wechseln sich die Perlenbahnen mit transparentem Stoff ab. Laut Kanye West soll Kim die Inspiration zu dieser Kollektion sein.


The Row zeigt eine komplette Kollektion aus Nude Tönen, wie gewohnt mit fließenden Schnitten. Was mir besonders gut gefällt ist die Tragbarkeit der Kollektion. Mein absolutes Highlight sind die langen Mäntel, die um die Figur der Modells wehen. Ein Trend, der sich klar abzeichnet, die Pastellfarben von Balmain, die sich bei The Row im Beige Bereich bewegen. Ein weitere Trend die langen, schlichten Mäntel. Eigentlich ist ja der größte Trend die natürlichen Haare. Ohne viel Styling und künstlichen Locken, Glättungen oder Frisuren. Besonders auffällig bei Balmain, da der Kontrast zu den handbestickten Luxus-Roben so enorm ist. Natürliche Haare auf dem Laufsteg sind ein dicker Daumen nach oben!


Proenza Schouler Herbst Winter 2016 Kollektion in Grau und den Pullovern mit Stehkragen. Auch sehen wir viel Layering oder auch den guten alten Lagenlook. Beim rechten Model zu sehen am A Linien Kleid mit den kleinen Cut Outs an den Schultern über einem Strickrock. Oder beim mittleren Outfit, wo ein extrem tief ausgeschnittenes Kleid über einem Pullover getragen wird. Der linke Look wird dominiert von den Schnürungen in der Taille und am Rock. Auch bei Proenza Schouler ist das Make Up und die Haare sehr natürlich, auch wenn die Haare zusammengebunden sind. 


Wenn ich an Gucci denke, muss ich sofort an mein Objekt der Begierde denken: den Slippern mit Fell. Ich weiß das jeder Blogger diesen Schuh trägt, aber es ist nunmal so, ich will ihn auch! Die neuste Kollektion für den Herbst 2016 gefällt mir im Großen und Ganzen nicht so. Zwei Looks finde ich aber doch richtig schön. Den linken mit Bomber Jacke und Rock aus dem gleichen Muster Stoff und dem großen Aufnäher, bei dem ich mir nicht so ganz sicher bin und das rechte Kleid mit Spitz e und Kragen obenrum und Plisseerock in Midilänge. Der rechte Look wird rund durch die goldenen Schuhe. Der Absatzschuh mit überkreuztem Stoff zieht sich durch die Show. Die Stoffe sind fein gemustert und es gibt wie schon in der letzten Kollektion viele Applikationen, wie die Stickerei auf dem Rock. 



Bei Fendi habe ich mich in ein Kleid verliebt. Eigentlich ist es eine Kleid Blusen Kombination. Mir gefällt der metallige Ton und die schwarze Farbe der transparenten Bluse, als auch die niedlichen Stickereien, welche dem Kleid Leichtigkeit geben. 



Die H&M Studio AW 2016 Modenschau ist ein voller Erfolg. Dafür war nicht zuletzt die Auswahl der Modelle zuständig. Eine Vielfältigkeit in mehreren Aspekten. Besonders gefreut habe ich mich über Andreja Pejić  und Ashley Graham, denn es ist nicht die Regel, das in Paris Plus Size oder Transgender Modelle laufen. Auch die Entwürfe waren toll. Das bodenlange Wickelkleid mit dem langen Schlitz, das in mehreren Varianten dabei war, hat es mir angetan und die weite Hose aus dem Streifenstoff. Auch bei H&M Studio tauchte wieder der lange Mantel auf. 


Trend Pastellfarben
Das Farbspektrum bewegt sich von hellen Pastelltönen über beige bis ins weiß. Fließende und lockere Schnitte, die den Körper umspielen. Direkt vom Laufsteg von Malaikaraiss von der Berliner Modewoche, Balmain und H&M Studio aus Paris, sowie vom Streetstyle. Gesehen bei Song of Style, Fashiioncarpet und Fabulousricci. Gerade im Herbst und Winter, wenn man gerne zu viel Schwarz greift ist dieser Trend ein Anreiz helle, zarte Farben zu tragen. 



Trend lange Mäntel
Schon seit zwei Wintern trage ich nur noch einen blauen langen Mantel. Mit Daumenjacken und Woolrich Parkern kann ich wenig anfangen. Lange Mäntel halten nicht nur den Hintern und die Beine warm, sondern kleiden einen auch anders und wie ich finde, besser als z.B. ein Jacke. Auf der Collage sehen wir Blogger: Danielle, Song of Style, Riccardo Simonetti, Yanin Namasonthi und Models auf dem Laufsteg von H&M Studio, wie sie den Trend inszenieren. Ich besitze so einen Mantel in dunkelblau, bin aber auf der Suche nach dem perfektem Exemplar in beige. Bei H&M auf dem Laufsteg wurde das Teil in dunklen grau Tönen gezeigt.


Trend Red Touch
Gesehen bei der H&M Studio Kollektion, z.B. der Look den Ashley Graham zeigte. Ein rotes Accessoir belebt das ganze Outfit. Wie groß der rote Touch ist variiert. Es können nur die Socken oder das rote Halstuch, wie Yanin,  Maja und Aimee es zeigen sein oder eine ganze Bluse bzw. Mantel. Auch ein Minidetail wie Blumen auf dem Schuh sorgen schon für den Red Touch und somit für Leben und Aufregung im Outfit.


 Trend weite Hose
 Skinny Jeans sind die Vergangenheit. Jetzt tragen wir weite Hosen oder Schlaghosen. Bei den Schlaghosen gibt es die Variante in Bodenlang in Kombination mit High Heels oder die 7/8 Variante mit Sneakern oder Loafern. Beides total angesagt. Hier zeigen Oracle fox und Shinebythree wie man den Trend in schwarz umsetzt. Auch sehr sexy den Look in der Mitte mit super hohem Bund in Kombi mit nur einem Spitzen BH und einer zart rosa Seidenjacke. Damit das Outfit nicht billig, wirkt greift man am besten zu einem BH, der keinen Push Effekt hat.

1 Kommentar

INGRID FOR YOU © . Harlie Ave Design .