Comments (0)

Sonntag, 24. Juli 2016

Best Acai Bowl places in Hamburg






Am liebsten esse ich zum Frühstück eine Smoothiebowl und am aller liebsten ist es mir, wenn es eine Acaibowl ist. Meine Top drei Cafes in Hamburg für Acai sind Nord Coast, Paledo und Mad about Juice. Die Cafes sind auch strategisch gut über Hamburg verteilt, sodass, egal in welcher Ecke man sich befindet, einer dieser Läden in der Nähe ist.


Nord Coast Rösterei beim Rödingsmarkt

Aus den Fenstern guckt man hier auf den Kanal - wunderschön. Das Essen wird gleich mit Instagram Setting serviert, hier eine Schieferplatte, Pfingstrose oder Korktablett. Die Einrichtung ist herb. Viel Holz und braunes Leder bestimmen die zwei Etagen. Das Essen ist unglaublich lecker. Das Granola ist klebrig und knusprig. Die Erdbeeren sind auf den Punkt reif und die Acaimasse war weder eiskalt noch auf Zimmertemperatur. Perfekt!









Paledo in Eppendorf


In einer der beliebtesten Wohngegenden liegt das Paledo. Die Einrichtung ist weiblich, verspielt in weiß und neongrün. Es gibt drei verschiedene Acai Bowls. Auf den Bildern sieht man zuerst die Variante mit Kokosflocken, Bananen und Erdnussbutter als Topping und danach mit Blaubeeren, Cashew und Granatapfel. Beide Bowls sind unglaublich lecker. Die dritte Variante schmeckt mir nicht ganz so gut. Der Salat mit Ziegenkäse und Granatapfel ist auch zu empfehlen. 








Mad about Juice beim Mühlenkamp, Winterhude


Winderhude ist ja eigentlich nicht so meine Gegend, aber für diesen Laden lohnt es sich. Hier gibt es eine große Auswahl an frisch gepressten Säften und Avocado-Sandwiches. Es gibt zwei Acaibowls, die beide lecker sind. Die Acaimasse ist hier gefroren und wird mit Erdbeeren und Bananen püriert und so zur Masse. Die Acaibowl bei Mad about the Juice ist die kälteste.



Kommentar veröffentlichen

INGRID FOR YOU © . Harlie Ave Design .